Schriftzug 35blumen

4. November 2016 bis 7. Januar 2017
"Raining Underwater"
Joshua Uvieghara, Malerei

Joshua Uvieghara erarbeitet seine Gemälde mittels einfacher Wand- und konventionellen Ölfarben, die er über eine Fülle verschiedener Quellmaterialien schichtet; hierzu gehören eigene und gefundene Fotografien, sowie Zeichnungen und Collagen.

 

Außenfront 35blumen

35blumen

ist eine freie Kunst- und Kultur-Initiative und besteht seit September 2012.
Wir haben reguläre Öffnungszeiten.
Freitag und Sonntag jeweils von 16 bis 19 Uhr.
An den Eröffnungstagen ab 19 Uhr.

Wir sind eine überschaubare Gruppe von Menschen, die sich für 35blumen einsetzen,
wir wären gerne mehr, bei Interesse ruft hier an:

01 77 - 8 01 09 74 oder kommt vorbei.

Es ist uns wichtig, sowohl gute Kunstausstellungen, Einzelausstellungen und Gruppenausstellungen zu präsentieren, als auch offen zu sein für alle Bürger, die Interesse haben sich am Kunstgeschehen zu beteiligen. Wir wollen ein lebendiger Kunstort sein, interessant, experimentell - marktfern ist willkommen. Der Name 35blumen ist also nicht nur Programm, sondern auch die Adresse:
Blumenstrasse 35 in Krefeld.

Wir präsentieren jährlich etwa 6 bis 8 internationale und nationale Einzelausstellungen.
(rückwirkend sind die Ausstellungen im
Boml-Werk für uns dokumentiert. Klickt Euch mal durch.)

Dazu kommen 1 bis 2 Gruppenausstellungen, zu der sich 2 bis 8 Künstler z.B. zu einem gemeinsamen Thema finden oder so gegensätzlich sind, dass wir uns gerne die Kontraste anschauen.

Einmal jährlich in den Sommerferien veranstalten wir "WAND FREI". Es ist eine Mitmachaktion zu der jeder eingeladen ist auszustellen, was er immer schon mal zeigen wollte. Künstler, Hobbykünstler und Laien gesellen sich gerne dazu. Aufgehängt werden die Bilder jedoch professionell, denn sie sollen sich gegenseitig bereichern und nicht verdrängen. Ca. 50 Personen nehmen jedes Jahr daran teil. Wir sorgen für musikalische Begleitung.

Besonders wichtig ist uns unser "Experimentierraum Wochenendlabor". Hier kann man auf Anfrage max. von Donnerstag bis Samstag etwas ausprobieren, spätestens Sonntags ab 16 Uhr muss das Ergebnis jedoch präsentiert werden.
Hierfür werden Performance, kleine Theaterstücke, Malaktionen und mehr vorbereitet. Auch zu bedenken, dass Freitags dennoch wie gewohnt geöffnet ist. Gäste und Mitglieder schauen Euch beim Proben zu, es sei denn, Ihr macht eine kurze kreative Pause.

Alle drei Monate gibt es ein neues Programm, zu finden ist es neben unserer Webseite www.35blumen.de in verschiedenen Lokalen und Läden in Krefeld. Zu den einzelnen Ausstellungen gibt es eine gesonderte Einladungskarte.

Während der laufenden Ausstellungen organisieren wir oftmals Lesungen, Musik-Veranstaltungen oder Performances. So bleibt es auch nach den Eröffnungen lebendig, die Kunst wird von mehr Menschen gesehen und eine Vielfalt von Künsten kann den Raum nutzen. Freifunker haben rund um uns herum für freies Internet gesorgt und treffen sich jeden 1. Mittwoch im Monat ab 19 Uhr, öffentlich für alle.

Raum haben wir auch für phillosophische, politische und kulturhistorische Vorträge und Diskussionen. Das Format "POSITIONEN" kann von Einzelpersonen und politischen Gruppierungen genutzt werden, die an der Entwicklung einer Friedenspolitik interessiert sind, für eine internationale, freie und offene, Gesellschaftsstruktur, dazu kann es gar nicht genug Visionäre geben.
Wir können nicht mehr namentlich alle aufzählen die uns geholfen haben, 35blumen zu der Qualität, zu dem Standort zu machen der er heute ist. Aber allen sei herzlichen Dank! Aktuell und dauerhaft im Einsatz sind jedoch:


Programmgestaltung, Organisation und Durchführung:
Ulrike Oppel
Karl-Heinz Krüger
Jari Banas
Sig Waller
Detlef Prell
Leo Hamacher
Francisco Junque
Frank Joerges

Gestaltung der Webseite: Knut Habicht
Design der Programmkarte:
Dirk Montag
Pressearbeit (demnächst
Emma Peel) Ulrike Oppel


Öffentliche Ideenrunde immer am 1. Freitag des Monats ab 19 Uhr.

 

 

Uvieghara Eiladung

Uvieghara uses household and conventional oil paint and a complex layering from source material including photographs (found and personal), drawings and collage to construct his paintings. He is concerned with what emerges through the act of painting and how things are seen, in relation to what they really are. These questions play out in the work through motifs such as the figure, nocturnal scenes, urban landscapes, the cosmos and eclipses.
Dealing with themes of identity, otherness and cultural concealment, his approach to painting and image or object-making creates a dialogue that engages with vestiges of his cultural background, such as images belonging to his parents becoming points of departure for an investigation in the work.

Everyday influences find their way into Uviegharaís work, particularly from a period of time when he had a job as a satellite television engineer. Working high up installing satellite dishes created impressions of rooftop vistas and flickering imagery, which began to inform his practice.

Uvieghara is interested in blurring the boundaries between night and day. There is something congruent to him about a sky over a landscape, a television screen and a painting, particularly in terms of plasma light. It informs how he uses spectral and chromatic colour in terms of the way an image is constructed.

 

Joshua was born in London in 1972 to a Nigerian father and Dutch mother; his mixed cultural heritage marks a formative, but not definitive, influence on his work.
He is a trained artist who works mainly in painting although often working in collage, found objects, sculpture and installation, which frequently come together in immersive contexts specific to a given site or contingency of space, counteracting the images and materials that he deals with.
These environments provide the means to deal with interior expressions of the external world as he sees it.
A broad range of sources influence his work, including; philosophy, the everyday, cinematography, the psychology of perception, plasma science, astronomy and cosmology, theology, connoisseurship and European and African literature.
His work has been exhibited widely in the UK including: NN Contemporary, Matts Gallery, Schwartz Gallery, Towner Gallery, 32 Paintings survey at Phoenix Gallery, The International Biennial Exhibition of Painting Wales at the Elysium Gallery, The Deptford X Festival at Core Gallery, Surface Gallery and Fringe MK Painting Prize.
After participating in a number of group shows at the Grey Area Gallery in Brighton, where he also received his first solo show, he became a steering group member where he initiated the ëreworkí project which is a forum for critical practice and artist led curatorial collaboration investigating painting in its specific and expansive practice.
He is currently a member of the Artist Strategy Group at Phoenix Brighton.

Joshua Uvieghara studied at the University of Brighton where he earned a BA in Fine Art Printmaking with 1st class honours and an MA in Fine Art.2016Uvieghara01.html He also attended Alfred University in New York on an exchange programme during his BA studies, earning credits in Painting, Neon Sculpture, Aesthetics, Printmaking, Photography.
He also holds a PGCE in Post Compulosory Education (Art and Design) and has taught at University of the Arts London, University of Brighton, Northbrook College, City College Brighton and Kensington and Chelsea College.

Einladungskarte Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater"

Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater" Bild zur Ausstellung "Raining Underwater"

Finissage, 4. Januar 2017

Finissage Ausstellung "Raining Underwater" Finissage-Essen bei Jari Finissage-Essen bei Jari Finissage-Essen bei Jari Finissage-Essen bei Jari Finissage-Essen bei Jari Finissage-Essen bei Jari Finissage-Essen bei Jari Finissage-Essen bei Jari

 

 

 

Pfeil zurück Pfeik weiter

Link zu www.35blumen.de


2016

 


4. November 2016 bis 7. Januar 2017
"Raining Underwater"
Joshua Uvieghara,
Malerei
Joshua Uvieghara erarbeitet seine Gemälde mittels einfacher Wand- und konventionellen Ölfarben, die er über eine Fülle verschiedener Quellmaterialien schichtet; hierzu gehören eigene und gefundene Fotografien, sowie Zeichnungen und Collagen.


 

Buch "Haus der Kunst" von Reinhard Strüven
23. Oktober 2016 um 19 Uhr
Reinhard Strüven
liest aus seinem neuen Buch ªHaus der Kunst´.


 


2 September bis 2. Oktober 2016
"goodbye to love"
Sig Waller


 



Programmvorschau Herbst/Winter 2016


 


15. August bis 26. August 2016
"Der Fluch der Akribik"
Lutz Krossa



 

15. Juli bis 7. August 2016
"Wand frei"
Mitmachaktion
Eure Bilder, Fotos, Texte, Collagen und Zeichnungen werden ausgestellt.
Abgabeschluss: 3. Juli um 19 Uhr


 

10. Juni bis 10. Juli 2016
"8 x Schwarz"
Gruppenausstellung

Chris Shaw Hughes, Frank Jörges, Richard Löffler,
Elisabeth Schlanstein, Madeleine Strindberg, Sig Waller

 

DaDa-Einladung

"100 Jahre Dada"
35blumen gratuliert!
Aktionen, Performances, Filme, Workshops, Musik, Lesungen-im freien Fall.
Jeden Freitag ab 19 Uhr Programm!
Start: 6. Mai 2016, 19 Uhr
mit einem Kostümball und DJ "Reverend Love" (Jörg Burandt)


 

ab Freitag, 8. April

Julia Madison

"THE VISITOR"
Eine Installation



18. bis 31. März 2016

"Und plötzlich diese Wut"

Wutbilder, Wuttexte, eine Mitmachaktion für alle

 

4. bis 13. März 2016

"Tischobjekte"
eine Kommunikationstafel


 

5. Februar bis 28. Februar 2016

Nicky Schwarzbach

"LEBEN AUSHALTEN"
Installation


 

10. Januar bis 28. Januar 2016
Winterpause
im 35blumen


 

Einladung "Samson's Cut"

4. Dezember 2015 bis 10. Januar 2016

Trash/Treasure
"SAMSON'S CUT"

Vernissage am 11. Dezember 2015 um 19 Uhr


 

Die AGKR organisiert

eigene Veranstaltungen bei 35blumen,

öffentliche Sitzungen, Vorträge und Schenkbörsen.

Freifunkertreffen
jeden ersten Mittwoch im Monat ab 19 Uhr.


2017


2015

2014


2013

 

Dies ist eine Produktion des Boml-Werks!
Weltweite Produktionsstätten zur Stiftung von Kommunikationsanlässen.

Sitz: Café Konkurs, Issumer Straße 8, D-47809 Krefeld-Linn

Repräsentanten in
Krefeld - Frankfurt - Kropswolde - New York - Sydney

Kontaktanschrift und Impressum finden Sie unter http://www.boml-werk.de/Basis/Anfa/Boml-WerkS3.html

Free counter and web stats

 

 

 

 

 

Boml-Werk@t-online.de

Logo Boml-Werk